Über uns

Der eine Blogger, der andere Künstler

Im Jahre 2012 kam Christian Caspersen die Idee, mit KunstblockCom einen dynamischen Aufritt zu kreieren, der schnell, agil und zentral die aktuellen Ausstellungen, Kunstaktionen und Statements seines Bruders Johannes Caspersen wiedergeben kann. Dabei war es nicht seine Absicht, die statische Homepage Johannes-Caspersen.De im gewissen Sinne zu degradieren, sondern diese als Präsentationsmerkmal zu erhalten und mit dem Blog zu erweitern.

Das Interesse der Follower und User ist von Anfang an groß. Es ist seitdem die beste Visitenkarte für Liebhaber von zeitgenössischer Kunst und diese, die sich für die Arbeiten von Johannes Caspersen interessieren. Immer wieder wird der Blog thematisch ergänzt, entsprechend angepasst und erweitert, präsentiert sich innovativ und ist damit gestalterisch up to date. Überrascht von dem Sog und Zuspruch des Internets baute Christian Caspersen ohne Kalkül und beinahe unbeabsichtigt ein Archiv über alle Bewegungen des Kunstbetriebes seines Bruders.

Bei der Aktion #FlensburgBleibtStabil“ im November 2020 gab es innerhalb von zwei Stunden 800 Klicks! Die Wahrnehmung der Arbeiten und Werke von Johannes Caspersen über die sozialen Medien und Plattformen in der Öffentlichkeit ist seitdem nochmals gepusht worden. Wo Kunstausstellungen gleich mehrfach im Jahre 2020 schließen mussten, war die Präsenz seiner Arbeiten und Werke über den Blog weiterhin gegeben! Caspersens Marketing- Slogan: „Der Zeit ihre Kunst, Meine Kunst jederzeit!“ bekommt mit dem Blog eine reale Dimension!- So macht Bloggen Spaß!

Zwei Nordlichter aus Dithmarschen, der eine aus Flensburg, der andere aus Altona wünschen euch viel Spaß beim Lesen, Staunen und Kritisieren!…. und denkt dran:“ Alles wird gut!“

Ahoi,

Christian & Johannes Caspersen

Werkstattgalerie • 2002 • Foto: Gabriele Breitenstein ©


KunstblockCom © • Johannes Caspersen • Batteriestraße 63 • D 24939 Flensburg